Pfingstzeltlager auf der Oberböhringer Heide vom 07. Juni bis 11. Juni 2019

„Abraham – Ich bin dann mal weg“… …hieß das Thema des diesjährigen Pfingstzeltlagers auf der Oberböhringer Heide.

Wie jedes Jahr bauten die fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Woche vor Pfingsten die Zelte auf und fuhren allerlei Ausrüstung auf die Heide.

Am 7. Juni 2019 war es dann soweit, 64 Kinder reisten mit erwartungsvollen Augen an und füllten den Zeltplatz mit Leben. Nach der offiziellen Begrüßung am Fahnenmast wurde der erste Teil von „Abraham – Ich bin dann mal weg“ vom Bibelteam im großen Gemeinschaftszelt vorgeführt.

Bis Dienstag nach Pfingsten wurde zusammen gebastelt, gesungen, am Lagerfeuer Würstchen gegrillt, spannende Geländespiele durchgeführt, jeden Tag dem Anspiel vom Bibelteam gelauscht und am Sonntag ein Gottesdienst gefeiert.

Nebenbei wurde der sogenannte Sauberkeitswettbewerb ausgetragen, der für viele Kinder Ansporn genug war, das Zelt und das eigene Feldbett sauber und aufgeräumt zu halten. Am Zeltlagerende gab es dann für das Gewinnerzelt einen tollen Preis.

Auch in diesem Jahr wurde wieder deutlich, dass das Pfingstzeltlager unter Gottes Segen steht. Weder gab es größere Verletzungen, noch konnten die teils heftigen Regenschauer und Gewitter, von denen auch das Pfingsti nicht verschont blieb, den Campern etwas anhaben.

Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle nochmals den zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des diesjährigen Pfingstzeltlagers und allen, die darüber hinaus mit ihrer Tatkraft, einer Leihgabe oder einer Spende zum Gelingen des Zeltlagers beigetragen habe

Der Familiengottesdienst war der Höhepunkt am Pfingstsonntag in Oberböhringen

Die Pfingsti-Band begleitete gekonnt die Lieder beim Gottesdienst am Sonntag auf der Oberböhringer Heide. Das Bibelteam spielte einige Szenen von Sara und Abraham. Pfarrer Georg Braunmüller sprach in der Predigt über Sara und Hagar. Im Anspiel und in der Predigt wurde deutlich, dass es nicht leicht ist damit umzugehen, wenn sich der Kinderwunsch nicht erfüllt wie erhofft, oder wie es bei Sara und Abraham vorausgesagt war. Nach dem Gottesdienst gab es Kaffee und gute Kuchen. Vielen Dank an alle Kuchenspender.

Das Fußballspiel der Zeltmitarbeiter gegen die Eltern/Gäste des Nachmittags ging 1 zu 5 für die Eltern/Gäste aus.

Bildnachweis: Evangelische Kirchengemeinde Unterböhringen