Weltgebetstag 2013


Am ersten Freitag im März feierten Menschen in über 170 Ländern der Erde gemeinsam den Weltgebetstag. 75 Gäste aus allen 4 Teilorten kamen ins Gemeindehaus nach Unterböhringen,  um miteinander den Weltgebetstagsgottesdienst zu feiern. Die Gottesdienstordnung wurde in diesem Jahr in Frankreich geschrieben und war überschrieben mit den Worten: ICH WAR FREMD – IHR HABT MICH AUFGENOMMEN.  „Typisch französisch“ begrüßte das Unterböhringer Vorbereitungsteam seine Gäste mit einem alkoholfreien Aperitif. Ein sich anschließender Bildvortrag informierte über Land und Leute. Vorgetragene Texte und gemeinsam gesungene Lieder machten während des Gottesdienstes auf die Vielfalt unter den Menschen aufmerksam und regten zum Nachdenkten über den Umgang mit fremden Menschen und zum Handeln an.
Gemütlich saßen nach dem Gottesdienst alle bei munteren Gesprächen zusammen. Das reichhaltige Buffet, bestückt mit vielerlei französischen Köstlichkeiten, lud die Besucher ein, sich an diesem Abend zu fühlen, wie „Gott in Frankreich“.  
Die Kollekte in Höhe von 486,05 € wird dem Weltgebetstagskomitee in Frankreich zur Verfügung gestellt, das damit Frauenprojekte auf der ganzen Welt unterstützt. Die Projektarbeit in Europa konzentriert sich auf Projekte im Bereich Mitgation/ Integration und Inklusion.
Ein herzliches Dankeschön dem Vorbereitungsteam aus Unterböhringen, das den Weltgebetstag 2013 in jeder Hinsicht so ansprechend gestaltet hat.